Home » Fassade, Türen und Fenster pflegen

Fassade, Türen und Fenster pflegen

Wer ein Schwedenhaus baut, möchte lange Freude daran haben. Es lohnt sich, das Haus von Anfang an gut in Schuss zu halten und das Holz in regelmäßigen Abständen zu pflegen. So verlängern Sie die Lebensdauer und erhalten den Wert des Hauses.

Fassade pflegen: die Wartungsanleitung von Eksjöhus gibt Tipps

Wer ein Haus von Eksjöhus baut, erhält dazu eine Wartungsanleitung. Darin ist nicht nur die Funktion fast aller Teile des Hauses erklärt – die Anleitung enthält auch detaillierte Tipps, wie die jeweiligen Elemente gewartet werden sollten. Es empfiehlt sich also, diesen Leitfaden aufmerksam zu lesen.

Alle Holzoberflächen werden im Werk von Eksjöhus grundiert. Die Grundierung des Fassadenholzes enthält bereits ein Mittel gegen Schimmelbildung, das das Holz gut durchdringt und vor Regen, Schmutz und Sonne schützt. Für den Farbanstrich und die Nachbehandlung sind die Bauherren selbst zuständig.

Holzfassade regelmäßig reinigen

Wichtig, um lange Freude am Haus zu haben: Fassade, Türen und Fenster pflegen und in regelmäßigen Abständen warten

Der Schlussanstrich der Fassade sollte baldmöglichst nach der Montage, spätestens aber nach 12 Monaten erfolgen. Das Gleiche gilt für Fensterleibungen, Eckbretter und andere Holzelemente.

Für den Schlussanstrich sollten alle Schnittflächen zuerst mit Grundöl und Grundfarbe gestrichen werden. Danach empfiehlt der Hersteller, mindestens zwei Schichten Decklack für Acrylatfarbe aufzutragen. Fensterleibungen und Eckbretter benötigen Alkydemulsionsfarbe, und davon nur eine Schicht.

Je nachdem, wie stark sie Sonne, Wind und Regen ausgesetzt ist, sollten Sie die Holzfassade mindestens zweimal jährlich reinigen – idealerweise mit Seife und lauwarmem Wasser.

Türencheck: Behandlung gestrichener Türen

Graues Knutstorp von Eksjöhus in Berlin im Bau

Bei gestrichenen Türen reicht es meist, sie einmal jährlich mit lauwarmem Wasser und Seife zu reinigen – oder entsprechend öfter, wenn die Tür den Witterungsbedingungen stärker ausgesetzt ist. Ebenso häufig sollten Türen mit einem flüssigen Autowachs ohne Schleifmittel behandelt werden.  

Kleine Schäden sofort ausbessern

Überprüfen Sie die Türen regelmäßig auf Risse und Lackschäden. Falls vorhanden, sollten Sie diese zügig ausbessern. So verhindern Sie, dass Feuchtigkeit eindringt. Achten Sie auch bei den Glas- und Dekorleisten auf eventuelle Beschädigungen. Spezielle Ausbesserungsfarbe erhalten Sie im Fachhandel.

Türen, die in einer anderen Farbe als weiß gestrichen sind, brauchen besondere Pflege, weil die Farbe durch Sonneneinstrahlung schnell ausbleicht. Denken Sie daran, auch die Ober- und Unterseite des Türblatts zu behandeln. Verwenden Sie dazu eine zusätzliche Oberflächenbeschichtung.

Herstellerempfehlungen beachten

Holz ist ein organisches Material. Farbe und Aderstruktur sind von Tür zu Tür verschieden. Achten Sie immer darauf, dass Sie Ihre Türen nur so behandeln, wie es der Hersteller empfiehlt, da sonst Ihr Anspruch auf Gewährleistung erlischt.

Wartung der Fenster

Fenster an falunrotem Schwedenhaus

Auch Holzfenster benötigen im Laufe der Jahre etwas Pflege. Wie bei den Türen hängt das Wartungsintervall von den klimatischen Bedingungen ab, denen das einzelne Fenster ausgesetzt ist. Lackierte Fenster sollten einmal jährlich kontrolliert werden. Wenn Sie Risse, Abblätterungen oder Blasen im Lack feststellen, sollten Sie die Außenflächen der Fenster zunächst mit einem leicht alkalischen Reinigungsmittel säubern. Anschließend gehen Sie so vor:

  • Sprünge, lose sitzende Farbe und Harz entfernen
  • Ggf. Risse in Eckfugen oder am Fensterblech verfugen
  • Saubere Flächen mit Alkydgrundierung versehen, Flächen trocknen lassen
  • Die Fensterrahmen mit Ölalkyfarbe streichen

Bei den Innenflächen genügt es meist, sie mit Wasser und einem milden Reinigungsmittel zu reinigen. Falls neu lackiert werden soll, glätten Sie die Oberfläche zuerst mit feinem Schleifpapier und grundieren Sie sie mit Alkdyfarbe. Anschließend streichen Sie das Fenster mit derselben Alkydfarbe erneut.