Home » Gemütliche Akzente für den Herbst

Gemütliche Akzente für den Herbst

Wenn die Temperaturen sinken und die Tage kürzer werden, sehnen wir uns nach Gemütlichkeit. Anregungen gefällig? Wir haben Tipps und kuschelige Impressionen aus Häusern von Eksjöhus. 

So wird es im Herbst gemütlich

Laub, das vom Wind durch die Gegend gefegt wird, gedämpftes Licht, warme Farben: Im Herbst beginnt die Saison der kuscheligen Stunden zu Hause. Jetzt, wo es kühler wird, ist es Zeit, Ihr Zuhause ein gemütliches Nest verwandeln.


KUSCHELFAKTOR HERSTELLEN

Nach Feierabend aufs Sofa kuscheln, am besten mit einer Tasse Tee, einem guten Buch oder einem Film. Sieht Ihr Herbstprogramm auch so aus? Was dabei nicht fehlen darf ist eine gemütliche Decke aus einem wärmenden Stoff wie Schurwolle oder Kaschmir.

Auch in puncto Dekoration liegen Materialien wie Wolle und Samt ganz vorne. Sie erhöhen den Wohlfühlfaktor in der kühlen Jahreszeit. Gemütlichkeit im Wohnzimmer schaffen Sie, indem Sie Sofas und Sessel mit übergroßen Kissen und pelzigen Überwürfen stylen. Fell und Strick sind schick!

Für noch mehr Wärme sorgen ein kuscheliger Teppich und ein (echtes oder imitiertes) Schaffell auf dem Boden oder den Polstermöbeln. Oder wie wäre es mit einem grobgehäkelten Überwurf, den man auch um sich wickeln kann?


MIT LICHT SPIELEN

Das beste Mittel gegen die Dunkelheit draußen ist heimeliges Licht im Haus. Die Beleuchtung eröffnet unendlich viele Möglichkeiten, Wohnräume gemütlich zu gestalten. Besonders gut eignen sich dafür Kerzen aller Art und Lichterketten.

Lichterketten sind flexibel einsetzbar und sehen überall gut aus. Sie passen ins Regal, an die Wand und lassen sich – typisch schwedisch! – um das Fenster herum drapieren. An der Wand aufgehängt sind sie mit Bildern und Fotos kombinierbar – das verleiht dem Raum einen individuellen Charakter.

Eine stimmungsvolle Atmosphäre schaffen auch edle Designerleuchten, die warmes Licht spenden und im Idealfall dimmbar sind. Oder sie kombinieren beides und dekorieren Ess- oder Wohnzimmertisch zusätzlich mit einem stilvollen Kerzenhalter. Wenn dann noch das Feuer im Kamin vor sich hin flackert, ist der Wohlfühlfaktor kaum noch zu toppen.

Tipps von Eksjöhus-Partner Dalahaus:  

  • Auch im Außenbereich können Sie mit Lichterketten eine schöne Atmosphäre schaffen. Denken Sie dazu schon bei der Hausplanung an Außensteckdosen, damit Sie die Fassade, die Veranda und den Garten beleuchten können.
  • Überlegen Sie sich rechtzeitig ein Beleuchtungskonzept für die Außenbeleuchtung.
  • Sorgen Sie schon im Sommer für die Weihnachtszeit vor, denn die Lichterketten wollen leuchten.
  • Bei der Auswahl der Leuchtkörper greifen Sie am besten zu Glühbirnen mit warmweißem Licht, denn Kaltlicht wirkt schnell ungemütlich. Damit das Nachhausekommen im Dunkeln noch angenehmer wird, empfiehlt es sich, schon bei der Planung des Hauses ein Konzept für zu erstellen.

WOHLFÜHLOBJEKTE PLATZIEREN

Um ein Gefühl von Wärme zu schaffen, dekorieren Sie Ihr Zuhause mit persönlichen Gegenständen und wenigen ausgewählten, funktionalen Designobjekten. Gemütlich wird es im Wohnzimmer mit individuellen Wohlfühlobjekten: Fotos, formschöne Vasen mit Herbstblumen, Grünpflanzen und Bücher machen den Raum behaglich und verleihen ihm Persönlichkeit. Antiquitäten, Kunsthandwerk und Sammlerstücke bilden einen attraktiven Kontrast zur modernen Schwedenhaus-Architektur von Eksjöhus-Häusern, und offene Regale unterstützen den Ausdruck Ihrer Persönlichkeit.

Wählen Sie bei Deko-Objekten und Stoffen sanfte, zurückhaltende Naturtöne wie Beige, Dunkelbraun oder abgetöntes Wollweiß als Basis und setzen Sie Akzente mit typischen Herbstfarben. Hier bieten sich satte Orangetöne, Gold, warmes Weinrot und Beerentöne an. Tischdecken, Läufer oder Glasobjekte in diesen herbstlich-warmen Farben lassen sich schön ergänzen mit kleinen Fundstücken von Ihren Herbstspaziergängen, etwa Kastanien oder Eicheln. Im Advent durch werden sie einfach durch Tannenzweige ersetzt.

Auch Bad, Flur und Küche lassen sich herbstgerecht dekorieren und zu Wohlfühlräumen ausgestalten.


KAMINFEUER ENTFACHEN

Viele Bauherren wünschen sich einen Kamin als stilvolle Bereicherung für ihr Schwedenhaus. Wenn es draußen so richtig ungemütlich ist, sorgt ein Kamin oder Kaminofen im für Wohlbefinden. Klar, dass immer mehr Bauherrn Feuer und Flamme für die atmosphärischen Heizungen mit Kuschelfaktor sind.

In einem modernen und energieeffizienten Haus von Eksjöhus ist der Einbau eines Kamins allerdings nicht sinnvoll, da Kosten und Nutzen in keinem Verhältnis stehen. Eksjöhus-Vertriebspartner Dalahaus empfiehlt Bauherren, die sich einen Kamin wünschen, stattdessen einen modernen Ethanolkamin, einen Elektrokamin oder die eine Kaminfeuer-App. All diese Lösungen sind wesentlich günstiger als ein herkömmlicher Kamin oder Kaminofen.

Wer sich für einen Ethanolkamin entscheidet, sollte einiges beachten, denn die Sicherheit dieser Technologie hängt vom sachgemäßen Betrieb ab. Ethanolkamine sollten nur brennen:

  • in zugfreier Umge­bung und mit dem vorgesehenen Brenn­stoff
  • nach Lesen der Gebrauchs­anleitung
  • und in gut belüfteten Räumen.

Sicherer und umweltfreundlicher ist sind Elektrokamine, die es in verschiedenen Ausführungen gibt. Ein Kaminfeuer lässt sich aber auch viel einfacher ins Wohnzimmer zaubern – nämlich, indem Sie Ihren Fernseher einschalten und ein Youtube-Video mit Kaminfeuer starten oder eine Kaminfeuer-App für iPhone oder Android auf Ihrem Smart-Fernseher laufen lassen. Das bringt genauso viel Romantik in die eigenen vier Wände wie ein echtes Kaminfeuer.

Am besten genießt man das prasselnde Kaminfeuer mit dicken Wollsocken an den Füßen und einer Tasse Tee oder heißer Schokolade in der Hand. Das ist hygge, wie unsere dänischen Nachbarn sagen würden. Genießen Sie also das Gefühl, im Herbst und an kalten Wintertagen gemütlich und trocken am Lagerfeuer zu sitzen, selbst wenn die Flammen gar nicht echt sind.