Home » Kochen mal anders: Küchentrends 2021

Kochen mal anders: Küchentrends 2021

Küchen sind längst mehr als rein funktionale Werkstätten zur Speisenzubereitung. Moderne Küchen sind stylish und punkten mit edlen Fronten und ungewöhnlichen Materialien. Wir stellen die wichtigsten Küchentrends 2021 vor. 

Mattgraue Küche von Ruder Küchen
Ein Küchentrend im Jahr 2021: dunkle Fronten in ultramatt

Dunkle oder weiße Küchenfronten, Pastelltöne und Metallakzente, smarte Geräte, die selbstständig arbeiten: Moderne Küchen sind Multifunktionsräume. Manche lieben sie funktional und minimalistisch, für andere ist die Küche der Mittelpunkt des Zusammenlebens und kann daher gar nicht wohnlich genug sein.

Küche 2021: das Herzstück der Wohnung

Das gilt natürlich noch mehr seit Frühjahr 2020: Während immer mehr Menschen auf das Arbeiten im Home Office und damit auf die eigenen vier Wände beschränkt sind, ist die Küche ein beliebter Zufluchtsort beim Tapetenwechsel innerhalb des Hauses geworden. Einer ansprechenden Gestaltung des Herzstücks der Wohnung kommt deswegen eine immer größere Bedeutung zu. Nicht umsonst haben Küchenstudios derzeit viel zu tun.

Welche aktuellen Trends gibt es bei Küchen?

„Gefragt sind moderne, zeitlose Küchen“, sagt der Inhaber eines Berliner Küchenstudios. „Besonders häufig verkaufen wir aktuell mattweiße und mattschwarze Fronten, gefolgt von hochglanzweißen Küchen. Auch Beton ist ein großes Thema, dazu Arbeitsplatten aus Naturstein und Keramik.“

Das deckt sich mit den Trends, die Einrichtungsmagazine und Social Media-Plattformen für das laufende Jahr ausgemacht haben.

Die  Küchentrends 2021 im Überblick:

  • Natürlichkeit: Holz, Beton und Stein in der Küche
  • dunkle Küchenfronten dominieren, gefolgt von soften Tönen und Farben
  • Schwarz ist das neue Weiß
  • Matt ist das neue Hochglanz
  • Metallbasierte Effektlacke oder metallische Einschlüsse peppen Fronten auf
  • Gold- und Kupferglanz verleihen Armaturen und Spülen einen edlen Anstrich

Natürlich: Holz, Beton und Stein in der Küche

Detail Küche mit winterlicher Deko
Zwei Trends vereint: mattschwarze Küche mit Arbeitsplatte aus Naturholz

Natürliche Materialien wie Holz, unterschiedliche Steinarten, aber auch Beton verleihen minimalistisch gestalteten Küchen Tiefe. Ein weiteres Plus: sie altern mit Würde und kommen nie ganz aus der Mode. Bei den Trends 2021 stehen Küchen mit sichtbar gemaserten Holzfronten den dunklen Küchenfronten in puncto Modernität in nichts nach. Kombiniert werden die Naturmaterialien mit Marmor, Beton oder Edelstahl. Besonders spannend und ein gelungener Kompromiss zwischen ultramodern und rustikal sind Küchen mit trendigen Hochglanzfronten in schwarz oder weiß mit Arbeitsplatten aus Holz.

Auch reine Beton- und Steinfronten sind im Kommen. Ob als Echtbeton, Steinfurnier oder als originalgetreu nachempfundene Dekorfront – um Beton und Stein kommen echte Trendsetter in der Küchengestaltung nicht herum.

Beton und Stein lassen sich gut mit anderen Farben und Materialien kombinieren. Der Mix aus diesen Materialien mit Holz, Edelstahl oder Glas sorgt für Kontraste. Ob Beton in der gesamten Küchengestaltung eingesetzt wird oder zur Akzentuierung – dieser Trend ist etwas für Individualisten.

Ideen dazu gibt es z. B. auf Pinterest.

Von hell nach dunkel: Schwarz ist das neue Weiß

Detail mattschwarze Küche mit heller Arbeitsplatte von Ruder
Edel und hochwertig: Küche in schwarz mit farbigen Accessoires

Küchen sind 2021 vor allem eines – dunkel. Was früher weiß war, ist heute anthrazit oder schwarz. Weil sie extravagant wirken, sind schwarze Küchen aktuell im Kommen. Man sieht sie derzeit überall, auf Instagram, Pinterest und in Einrichtungsmagazinen. In immer mehr Wohnungen und Häuser halten schwarze Küchen Einuug. Sie machen aus einem zweckmäßigen Raum zur Zubereitung von Speisen einen Ort der Erlebnisse.

Schwarz setzt in der Küche neue Akzente und sorgt für spannende Kontraste: Es wirkt edel in Kombination mit beinahe allen Holzarten und lässt helle Möbel oder Accessoires elegant hervortreten. Neue Oberflächen-Materialien sorgen dafür, dass Öliges oder Fingerabdrücke kaum Spuren hinterlassen. Die makellose Optik bleibt selbst bei intensivem Gebrauch der Küche nahezu vollständig erhalten. Anti-Fingerprint-Beschichtung heißt das Zauberwort, mit dem viele Küchenhersteller für schwarze Küchen werben.

Tipps und Wissenswertes zu schwarzen Küchen finden Sie bei haus.de.

Klassiker in neuem Gewand: Weiß in glänzend und matt

Küchentrends 2021: Detailansicht mattweiße Küche Vasen und Fototapete
Flexibel: Küche mit Front in mattweiß

Auch wenn Schwarz gerade die Beliebtheitsskala erklimmt: Die weiße Küche ist ein Dauerbrenner. Sie kommt nie aus der Mode, weil sie so flexibel ist. Daran ändern sich auch bei den Küchentrends 2021 nichts. Weiße Küchen können können klassisch oder modern sein. Klassische Varianten sind ideal als Wohnküchen mit direktem Anschluss an den Wohnbereich. Mit einer zentralen Kochinsel sind sie ein idealer Treffpunkt für Familie und Freunde.

Weiß gilt als Farbe der Reinheit. Weiße Küchen versprühen daher immer den Charme von besonderer Qualität, vor allem in Hochglanz-Ausführungen. Ob glänzend oder ganz trendig in Ultramatt-Ausführung: Weiß ist nach wie vor eine beliebte Standardfarbe bei Einbauküchen, mit der man immer richtig liegt. Farbige Accessoires sorgen jederzeit für Abwechslung, ohne dass man sich gleich eine neue Küche kaufen muss.

Weiterhin beliebt ist auch der Landhausstil, allerdings hat er ein Update bekommen: Mit elegant und schmal gestalteten Türprofilen und Arbeitsplatten erinnert kaum noch etwas an die Landhausküchen der 80er- und 90er-Jahre. Ganz im Gegenteil: Die neuen Holzküchen sind wunderbar luftig.

Schöne Beispiele für weiße Küchen im Schwedenhaus finden Sie auch in der Eksjöhus-Galerie.

Glänzende Idee: Metallic Look

Aktuelle Küchentrends: goldfarbener Wasserhahn und Naturstein-Arbeitsplatte
Trendy: grauer Naturstein in Kombination mit einer goldfarbenen Armatur

Rötliche Farben wie rostbraun oder Kupfer setzen aktuell bei der Küchengestaltung neue Akzente. Ihre warme Färbung verbindet Gemütlichkeit mit industrieller Striktheit. Besonderen Charme haben Küchen aus Materialien, die mit der Zeit eine Patina bilden – der so entstehende Used Look macht Ihre Küche zu einem Unikat. Erreicht wird dies durch metallbasierte Effektlacke oder spezielle Materialien: Cortenstahl ist ein solches Material, das der „Metallküche“ ihren eigenen Look verpasst.

Gold- und Kupferglanz werten auch Wasserhähne und Spülen auf – wie eine Kupferspüle wirkt, sehen Sie bei houzz.de. Ein besonderer Clou sind auch Küchen mit Holzfronten, bei denen Metall in Teile der Oberfläche eingegossen wurde und reizvolle Einschlüsse bildet.

Wie sich Metall in die Küchengestaltung integrieren lässt, zeigen zahlreiche weitere Wohnbeispiele, die houzz.de gesammelt hat.

Fotos: Ruder Küchen, Andrea Weber, Eksjöhus