Home » New England-Stil mit persönlicher Note

New England-Stil mit persönlicher Note

Ein schönes Haus mit Walmdach im New England-Stil – das war Hannas und Fredriks Haustraum. In der Gemeinde Karlskrona in Südost-Schweden haben sie ihn sich mit einem Hausmodell von Eksjöhus erfüllt.

Kurz nachdem sie ein Paar geworden waren, zog Hanna zu Fredrik. Obwohl sich beide wohlfühlten in seiner Wohnung, wurde es ihnen nach einiger Zeit zu eng. „Wir haben über etwas Größeres nachgedacht. Fredrik hatte schon früh mit dem Gedanken geliebäugelt, ein Haus zu kaufen, anstatt einfach nur in eine größere Wohnung zu ziehen“, erzählt Hanna.

Das Paar begann, Musterhaus-Ausstellungen zu besuchen. Doch bald schon stellten Hanna und Fredrik fest, dass ihre Vorstellungen und ihr Budget sich nicht unter einen Hut bringen ließen. „Entweder sprengten die Preise unser Budget oder der Renovierungsbedarf war zu hoch. Wir haben lange vergeblich gesucht“, sagt Hanna.

IN HAUS IM NEW ENGLAND-STIL VON EKSJÖHUS VERLIEBT

Fortan schauten sie sich nach Möglichkeiten um, selbst ein Haus zu bauen. Ein geeignetes Grundstück fand sich rasch. „Es lag in Rödeby in der Gemeinde Karlskrona, wo Fredrik und ich aufgewachsen sind. Hier gibt es alles, was man braucht. Ins Zentrum von Karlskrona sind es nur acht Minuten. Es ist einfach das Beste aus beiden Welten“, schwärmt Hanna.

Jetzt mussten sie sich nur noch entscheiden, was für ein Haus es sein sollte. Bald kamen Hanna und Fredrik mit dem Hersteller Eksjöhus in Kontakt, der in der Nähe ein Musterhaus hatte.

„Wir hatten sofort ein gutes Gefühl. Und das Haus hat uns auch gefallen“, sagt Hanna. Das Modell, in das sich das Paar verliebte, war Balans Valm – ein zweistöckiges, 156 Quadratmeter großes Haus im New England-Stil.

Perfekte Aufteilung und offener Grundriss

„Der Hauptgrund für unsere Entscheidung war die Aufteilung, die genau unseren Bedürfnissen entsprach. Außerdem war das Haus wegen des schönen Lichteinfalls und durch den offenen Grundriss sehr einladend. Ein wirklich schönes Haus!“, strahlt Hanna.

Die einzige Herausforderung war, dass Hanna und Fredrik ein einstöckiges Haus bauen wollten, weshalb das Hausmodell nicht ganz zu ihren Vorstellungen  nicht so gut passte. Aber in letzter Sekunde änderten sie ihre Pläne und vertrauten auf ihr Bauchgefühl. „Das Haus hat sich in jeder Hinsicht gut angefühlt, also haben wir uns darauf eingelassen“, sagt Hanna.

WOHNZIMMER SO GROSS WIE DIE ALTE WOHNUNG

„Wir konnten viel selbst machen und haben dadurch einiges an Kosten eingespart. Außerdem hat das unsere Verbundenheit mit dem Bauvorhaben weiter verstärkt. Nach den Bodenarbeiten überprüfte Eksjöhus, ob alles in Ordnung war, bevor dann die Bauunternehmer übernahmen und den Hausbau abschlossen.“

Nach Bauarbeiten ohne jegliche Zwischenfälle war das Haus 2015 fertig. Das Ehepaar konnte endlich einziehen: „Es war ein komisches Gefühl, von einer 40 Quadratmeter-Wohnung in ein Haus umzuziehen, in dem allein schon das Wohnzimmer diese Größe hat“, erinnert sich Hanna. „Es fühlte sich fantastisch an!“

HELL UND SONNIG DURCH VIELE FENSTER

Hanna und Fredrik ließen das Haus so anordnen, dass die Terrassen den ganzen Tag über Sonne haben. Das war ihnen wichtig.

„Wir waren immer und immer wieder dort und haben den Lauf der Sonne beobachtet. Jetzt haben wir den größten Teil des Tages Sonne“, sagt Hanna. Die Holzverschalung wählte das Paar in Weiß, was dem Haus ein klassisches New England-Flair verleiht.

„Wir fanden, dass das Haus mit Querpaneelen attraktiver aussieht als mit Längspaneelen, und wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis. Dafür haben wir New England-Sprossen für die Fenster gewählt, was gut dazu passt“, sagt Hanna. Neben dem Haus entstand eine Garage im passenden Stil.

WEG VOM STANDARDPROGRAMM

Hanna und Fredrik wollten dem Haus ihren eigenen Stempel aufdrücken. Dazu haben sie sich von vielen Standardlösungen zugunsten eigener Optionen verabschiedet.

„Zum Beispiel haben wir uns dafür entschieden, im gesamten Erdgeschoss Fliesen zu verlegen, die Laminatplatte und die Fliesen in der Küche auszutauschen, zusätzliche Steckdosen einzubauen und im gesamten Haus Strahler zu installieren.“ Bei solchen Änderungen sei Eksjöhus sehr flexibel und es sei kein Problem gewesen, zahlreiche Details zu individualisieren, sagt Hanna.

Um einen einheitlichen Look zu schaffen, wählte das Paar auch besondere Materialien und Farben, die sich durch das gesamte Innere ziehen.

EIN HAUS MIT PERSÖNLICHKEIT

Haus im New England-Stil von Eksjöhus mit individuellem Treppenaufgang
Schlafzimmer in Haus im New England Stil von Eksjöhus

„Wir haben Walnussholz gewählt, zum Beispiel für die Treppe. Im Zuwahlkatalog hatten wir eine passende Treppe gefunden, aber der Katalog gab nur einen ungefähren Eindruck davon, wie sie aussehen würde. Am Tag, an dem die Treppe geliefert werden sollte, waren wir ziemlich nervös. Als sie kam und wir sie sahen, war ich so glücklich, dass ich gleich Kuchen gekauft habe!“ sagt Hanna lachend.

Mischung aus offenen Räumen und Privatsphäre

Nach mehr als einem Jahr in ihrem Haus sind Hanna und Fredrik noch immer zufrieden und glücklich mit ihrer Wahl. „Durch den offenen Grundriss ist es unglaublich gemütlich, gleichzeitig zu kochen und miteinander zu kommunizieren“, findet Hanna. „Daneben gibt es im Obergeschoss Räume mit  Privatsphäre. Dort haben wir auch die Schlafzimmer. Es ist schön, sich zurückziehen zu können, wenn einem danach ist.“

Im ersten Stock gibt es drei Schlafzimmer – ein Hauptschlafzimmer und zwei kleinere.

„Die kleinen Schlafzimmer sind recht geräumig und hell, weil jedes zwei Fenster hat. In neuen Häusern sind so viele Fenster ungewöhnlich“, sagt Hanna.

EILE MIT WEILE

Als nächstes will sich das Paar den Garten vornehmen: Zäune bauen, Hecken pflanzen und einen Pool anlegen.

„Mein Tipp für alle, die ein Haus bauen wollen: lasst Euch Zeit! Es dauert, bis man herausgefunden hat, was man möchte. Und manches kann man erst entscheiden, wenn das Haus schon steht. Außerdem rate ich dazu, viel herumzufragen. Schauen Sie sich andere Häuser an und sprechen Sie mit deren Eigentümern. Ein Haus ist die größte Investition, die Sie in Ihrem Leben tätigen, und da sollte einfach alles stimmen.“


Auch interessant:

9 Tipps für die Küchenplanung

New England-Stil aus Schweden