Home » Stimmungsvolle Beleuchtung für den Außenbereich

Stimmungsvolle Beleuchtung für den Außenbereich

Jetzt, wo die blaue Stunde früher beginnt und der Herbst vor der Tür steht, haben stimmungsvoll beleuchtete Schwedenhäuser von Eksjöhus Hochsaison. Lassen Sie sich von Beispielen aus Schweden inspirieren!

Wenn die Dunkelheit über Terrasse und Garten anbricht, hat das etwas Magisches – umso mehr, wenn Leuchten und Lichterketten die Abendstimmung betonen und eine heimelige Atmosphäre schaffen. Im Spätsommer werden die Abende dunkler und kühler. Wir schlüpfen in kuschelige Pullover, legen uns eine warme Decke über die Beine und genießen die Behaglichkeit, die von den Lichtquellen im Haus, aber von Beleuchtungsideen an der Fassade und im Garten ausgeht.

Wie eine stimmungsvolle Beleuchtung im Außenbereich aussehen kann, zeigen eindrucksvoll die Instagram-Profile einiger Eksjöhus-Kunden aus Schweden.

Außenbeleuchtung rechtzeitig einplanen

Wenn Sie ein Haus bauen ist es sinnvoll, sich schon in der Planungsphase über eine stimmungsvolle Beleuchtung des Außenbereichs Gedanken zu machen. So können die elektrischen Leitungen gezielt verlegt werden. Falls Sie sich erst nach Fertigstellung des Hauses entschieden haben, dass Sie Ihre Terrasse oder Veranda beleuchten wollen, lassen sich notfalls ein paar Bretter lösen, um neue Leitungen zu verlegen und Leuchten anzubringen.

Funktional oder dekorativ?

Welche Stellen der Terrasse oder im Garten möchten Sie beleuchten? Geht es Ihnen um eine stimmungsvolle dekorative Beleuchtung oder soll die Gartenbeleuchtung einfach nur dafür sorgen, dass Sie nicht im Dunkeln tappen? Vielleicht gibt es ja einen Gartenweg, den Sie auch in der kalten und dunklen Jahreszeit begehen, oder eine eine Treppe, die Sie sicher betreten müssen. 

Eine dekorative Gartenbeleuchtung funktioniert ähnlich wie die Beleuchtung von Innenräumen und ist am schönsten, wenn sie indirektes Licht spendet. Daher gilt: platzieren Sie sie nicht direkt über Tischen oder Gartenbänken bzw. -stühlen. Bringen Sie lieber eine Lichterkette in einem Baum, an der Decke oder um eine Stange herum an. Effektiv ist auch Beleuchtung, die in Büschen versteckt oder in Blumenbeeten platziert wird. 

Für zusätzliche Atmosphäre sorgen Teelichter und Kerzen auf Tischen und Laternen oder Lampions in der Umgebung. Die folgenden gelungenen Beispiele finden Sie auf Instagram – es sind Fotos von Eksjöhus-Kunden aus Schweden.

Die Wahl der Lichtfarbe

Wenn Sie verschiedene Orte beleuchten wolle, wählen Sie dafür vorzugsweise die gleiche Lichtfarbe. Meist ist von warmweiß oder kaltweiß die Rede. Für die meisten Terrassen eignet sich warmes Licht, das ein behagliches Gefühl vermittelt, am besten. Versuchen Sie, so nah wie möglich an 2700 K (Kelvin) zu kommen.

Selbst wenn die Outdoor-Saison vorbei ist und Sie mehr Zeit innerhalb des Hauses verbringen: an der Außenbeleuchtung werden Sie auch im Herbst und Winter Freude haben, denn sie ermöglicht Ihnen, den Garten auch von innen zu genießen.

Links zu weiteren schönen Schwedenhaus-Fotos von Eksjöhus-Kunden in Sozialen Medien finden Sie hier.

Die wichtigsten Beleuchtungstipps von Eksjöhus

  1. Dimmer
    Stellen Sie sicher, dass Sie die Helligkeit Ihrer Leuchten stufenlos einstellen können. Wenn Ihr Haus einen offenen Grundriss hat, sollte das an verschiedenen Stellen im Raum möglich sein.
  2. Raum schaffen
    Erzeugen Sie mit der Beleuchtung eine räumliche Wirkung, sowohl innen als auch im Garten. Betrachten Sie Ihr Haus als Ganzes und achten Sie auf weiche Kontraste.
  3. Geeignete Leuchten auswählen
    Wenn Sie ein klassisches Landhaus bauen, können Sie Leuchten im traditionellen Stil verwenden. Moderne Leuchten eignen sich besser für funktionale, geradlinige Häuser.
  4. Denken Sie an die Umwelt
    Investieren Sie in Qualität – dann schonen Sie die Umwelt und Ihr Budget. Eine Lichtquelle nach modernen Energiestandards zahlt sich langfristig aus.
  5. Betonen Sie die Form des Hauses
    Beleuchten Sie nicht nur die Fassade, sondern heben Sie auch die Form des Hauses mit intelligenter Beleuchtung hervor.